Das Smartphone wird zum
Autoschlüssel

Auf sharoo sind alle Arten von Fahrzeugen auffindbar: von alt bis neu, vom Porsche 911,  Tesla, VW Polo oder Smart bis hin zu einem VW Bus.

sharoo ist eine Online-Plattform für Peer-to-Peer Carsharing. Die AMAG ist am Start-up Unternehmen beteiligt und seit Sommer 2017 Mehrheitsaktionär. Wir haben Carmen Spielmann, CEO von sharoo, zu einem Gespräch getroffen.

In einem Satz – was ist sharoo?
sharoo ist eine digitale Plattform, die Autos in der ungenutzten Zeit für andere zugänglich macht.

Wie funktioniert sharoo genau?
sharoo agiert als Vermittlerplattform zwischen Fahrzeugbesitzern und Personen, die ab und zu spontan eines nutzen möchten. Wir verbinden Mieter mit Vermietern. Damit diese sich nicht für eine Schlüsselübergabe treffen müssen, haben wir eine Box entwickelt, welche innerhalb von rund einer Stunde in das geteilte Fahrzeug eingebaut wird. Dadurch lässt sich das Auto anschliessend bequem mit dem Smartphone öffnen und schliessen.

Carmen Spielmann, CEO sharoo

Für die Nutzung ist somit ein Smartphone notwendig?
Ja, sharoo ist ein digitales Produkt und wurde für Smartphone-Nutzer entwickelt. Mittels einer App (für iOS und Android erhältlich) kann das Auto geöffnet sowie der gesamte Buchungs- und Zahlungsprozess abgewickelt werden.

Wo überall kann ein sharoo Fahrzeug gemietet werden?
Überall dort, wo eines zum Teilen angeboten wird. Sprich in der ganzen Schweiz. Natürlich ist das Angebot in urbanen Zentren höher, beispielsweise in Zürich, Winterthur, Bern, Basel, Genf oder Lausanne.

Aus welchen Gründen soll ein Autobesitzer mitmachen?
Statistisch gesehen stehen Fahrzeuge über 90% der Zeit ungenutzt herum. Ein Auto ist aber doch eine relativ teure Ressource und verursacht auch Kosten, wenn man nicht damit fährt. sharoo ermöglicht, dass es während dieser Zeit bequem vermietet werden kann. So kann man einen Teil der Fixkosten decken oder idealerweise sogar noch etwas dazu verdienen.

Welche Kosten entstehen dabei für den Vermieter?
Es gibt einerseits die einmaligen Kosten für den Einbau der sharoo Box, welche sich auf CHF 399.- belaufen. Im Moment bieten wir aber noch eine standortabhängige Aktion für einen Gratiseinbau an. Andererseits entfallen bei der Vermietung bis zu 30% der Buchungseinnahmen an sharoo.

Kann auch ein Zügelwagen über sharoo gemietet werden? Welche Fahrzeuge stehen zur Verfügung?
Auf sharoo sind alle Arten von Fahrzeugen auffindbar: von alt bis neu, vom Porsche 911,  Tesla, VW Polo oder Smart bis hin zu einem VW Bus. Gerade im Transporter-Bereich gibt es eine grosse Auswahl. Auf der Plattform kann man nach Fahrzeugtyp suchen und findet so immer schnell und einfach das passende Fahrzeug.

Wer haftet bei einem Schaden am Fahrzeug?
Uns war es von Beginn an ein zentrales Anliegen, einen allumfassenden Versicherungsschutz anbieten zu können. Zusammen mit unserem Partner, der Mobiliar, haben wir ein massgeschneidertes Versicherungsprodukt für das Peer-to-Peer Carsharing entwickelt. sharoo löst diesen Versicherungsschutz für alle Kunden direkt bei der Mobiliar. Bei jeder über sharoo getätigten Buchung ist sowohl der Mieter als auch der Vermieter geschützt.

Ein sharoo-Fahrzeug lässt sich einfach mit dem Smartphone öffnen.

 Hast Du noch wertvolle Tipps für sharoo-Neulinge?
Ausprobieren, ausprobieren, ausprobieren! Das gilt für Mieter und Vermieter. Es ist ein einmaliger Moment, wenn man als Mieter das erste Mal vor einem Auto steht und dieses mit dem Handy öffnen kann. Wir sagen immer: Das ist ein Schlüssel-Moment ohne Schlüssel. Auch für mich nach mehreren Jahren immer noch magisch. Dann setzt man sich in das fremde Auto und realisiert, dass erstens alles perfekt funktioniert hat und es zweitens enorm spannend ist, das Innenleben eines fremden Autos zu entdecken.

Vermieter können den Vermiet-Account anfangs mit Einschränkungen einrichten und ihr Auto beispielsweise nur dem Freundeskreis oder den Nachbarn zur Verfügung stellen. Oder man stellt das Auto nur auf Anfrage buchbar bereit. So kann man dank Buchungsanfragen immer zuerst Profil und Rating eines Mieters prüfen. Das System lässt sich auf diese Weise gut kennenlernen: Man baut Vertrauen auf und Ängste ab.

Auf der sharoo-Homepage sind weitere Informationen verfügbar.

Aktuelles und Hintergründe aus der Welt des Autos. Jetzt abonnieren.

 

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu

Hinterlasse eine Antwort

0 Kommentare

Ähnliche Beiträge