Fachgerechte Reparaturen können Leben retten

Die maximale Insassensicherheit ist eines der wichtigsten Entwicklungsziele aller namhaften Fahrzeughersteller. Ein neu gekauftes Auto bietet die höchstmögliche Sicherheit nach den aktuellen Kriterien. Mit steigendem Fahrzeugalter und wechselndem Fahrzeughalter kann die Insassensicherheit jedoch abnehmen, da unter Umständen einem Zweit- oder Dritthalter eine nicht fachgerechte Karosserie-Reparatur gar nicht bekannt ist. Dies kann schwerwiegende Folgen bei einem Unfall haben. Reparatur ist nicht gleich Reparatur.

Im Interview: Roger Allenspach

Roger Allenspach, Koordinator Karrosserie & Lack bei der AMAG

 

Roger Allenspach, nach welchen Sicherheitsmerkmalen werden Autos gebaut?

Der Hersteller ist in erster Linie auf einen maximalen Insassenschutz bedacht. Immer mehr bekommt aber auch der Schutz von „schwächeren“ Dritten im Strassenverkehr, wie Fussgänger, Radfahrer und Tiere, Beachtung. Neben den vielen, elektronischen Assistenzsystemen kommt dabei auch eine neue Karosseriebautechnik mit neuen Materialien und Verbindungstechniken zum Einsatz.
Zusammengefasst möchte ich damit sagen, dass die Ingenieure während der Konstruktion möglichst viele Szenarien berücksichtigt haben und ein Fahrzeug auf Grund dieser Erkenntnisse fertigen.

«Genauso wichtig wie das Einhalten der Vorgaben, sind geschulte Fachkräfte.»

Welchen Einfluss hat ein Unfall auf die zukünftige Sicherheit eines Autos und worauf muss ich bei einer Reparatur in einer Garage achten?

Wenn das Fahrzeug gemäss den Anleitungen des jeweiligen Herstellers repariert wird, keine! Der Hersteller setzt Standards fest, mit welchen sein Produkt wieder richtig repariert werden kann. Werden diese Vorgaben konsequent umgesetzt, hat die Reparatur keinen negativen Einfluss auf die Sicherheit. Genau so wichtig wie das Einhalten der Vorgaben sind geschulte Fachkräfte, welche das Fahrzeug ausschliesslich mit Originalteilen reparieren.

Sind die Garagen überhaupt fähig (in Bezug auf Personal und Technik), ein Auto so zu reparieren, dass es wieder so sicher ist wie vor dem Unfall?

Ja, der Hersteller oder der Importeur stellt die entsprechenden Arbeitsanleitungen und Schulungen allen Interessenten zur Verfügung; vorausgesetzt der Betrieb verfügt dazu noch über die benötigten Einrichtungen und setzt diese entsprechend den Arbeitsanleitungen auch ein. Es gibt jedoch auch Fälle, wo eine Reparatur wirtschaftlich keinen Sinn mehr macht, wenn beispielsweise der benötigte Reparaturaufwand den eigentlichen Fahrzeugwert übersteigt.

«Auch für den Fachmann ist es oft kaum mehr möglich, von aussen Rückschlüsse auf die Reparaturqualität zu ziehen.»

Wie kann ich als Kunde herausfinden, ob mein Fahrzeug fachgerecht repariert wurde?

Dies ist nach einer erfolgten Reparatur zum Teil sehr schwierig. Wenn das Fahrzeug nach der Reparatur fertig montiert und lackiert da steht, ist es auch für den Fachmann kaum möglich, die entsprechenden Rückschlüsse auf die Reparaturqualität ziehen zu können. Deshalb mein Tipp: Bei einem Schaden gleich in die qualifizierte Markenwerkstatt. Dies gibt Sicherheit und hinterlässt ein gutes Bauchgefühl.

Was bedeutet das für den Kunden, wenn ein Auto nicht fachgerecht repariert wird?

Wir präsentieren zurzeit das Projekt „Fair Repair“ der Volkswagen AG in Zusammenarbeit mit dem KTI (Kraftfahrzeugtechnisches Institut). Das KTI zeigt in diesem Projekt als unabhängiges Institut auf, wie weit ein solches Sicherheitsrisiko gehen kann. Der Crashtest an einem «marktüblich» – aber nicht nach Herstellervorgaben – reparierten Fahrzeug wies höhere Eindringtiefen in den Fahrgastraum auf. Gleichzeitig löste auch der Airbag nicht mehr aus. Diese Tatsachen führten zu einem stark erhöhten Unfallrisiko für die Fahrzeuginsassen.

«Das Projekt Fair Repair veranschaulicht deutlich: Bei einem Unfall nach nicht fachgerechter Reparatur besteht für die Insassen ein erhöhtes Sicherheitsrisiko.»

Ebenfalls wurde ein identisches Fahrzeug exakt nach den Herstellervorgaben repariert und dem gleichen Crashtest unterzogen, mit dem Ergebnis, dass dieses Fahrzeug weiterhin den Sicherheitskriterien vor der Reparatur entsprach.

Dieses Projekt veranschaulicht deutlich: Sollte sich nach einer nicht fachgerechten Reparatur ein Unfall ereignen, besteht für die Insassen ein erhöhtes Sicherheitsrisiko. Zudem sind die Unfallschäden in der Karosserie viel grösser, so dass auch die Reparaturkosten deutlich höher ausfallen werden.

Aktuelles und Hintergründe aus der Welt des Autos. Jetzt abonnieren.

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu

Hinterlasse eine Antwort

0 Kommentare

Ähnliche Beiträge