Gas-Hybrid:
Wissenswertes und Vorteile

Im Rahmen unserer Serie über Antriebstechnologien präsentieren wir Ihnen heute den Gas-Hybrid. Fahrzeuge mit Gas-Hybrid enthalten einen bivalenten Motor, derselbe Motor läuft sowohl mit Benzin als auch mit Erdgas. Diese Technologie ermöglicht dynamisches Fahren bei niedrigen CO2-Emissionen und ist zudem äusserst kostengünstig.

Aktuelles und Hintergründe aus der Welt des Autos. Jetzt abonnieren.

Der Gas-Hybrid

Beim Gas-Hybrid enthält das Fahrzeug einen bivalenten Motor – der gleiche Motor läuft sowohl mit Erdgas als auch mit Benzin. Die meisten Gas-Hybrid-Fahrzeuge sind zudem mit einem Turbolader ausgestattet, was ein dynamisches Fahren ermöglicht. Die Verbrennung von Erdgas ist schadstoffarm, und die CO2-Emissionen sind niedrig. Dem in der Schweiz an Erdgas-Tankstellen abgegebenen Treibstoff wird zudem immer mindestens 20 % Biogas beigemischt. Biogas entsteht durch die Vergärung von Biomasse und ist deshalb sogar vollständig CO2-neutral.

Quellen: Bundesamt für Energie, Bundesamt für Statistik, e‘mobile, Erdgasfahren.ch/Gasmobil AG

 

Über 140 Erdgas-Tankstellen

Einfach tanken

Der Tankvorgang ist unkompliziert und ähnlich wie bei Benzin- oder Diesel-Fahrzeugen:
• Die Tankdauer beträgt je nach Fahrzeugtyp circa 2–3 Minuten
• An Erdgas-Tankstellen erfolgt die Abgabe von Erdgas in der Masseinheit Kilogramm
• Ein Kilogramm Erdgas beinhaltet gleich viel Energie wie rund 1.5 Liter Benzin und etwas mehr als 1.3 Liter Diesel
• Erdgastanken ist sauber und belastet die Umwelt nicht
• Beim Tanken entstehen keine gesundheitsgefährdenden Verdampfungsverluste

Vorteile

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu

Hinterlasse eine Antwort

0 Kommentare

Ähnliche Beiträge