Gratulation zum Lehrabschluss 2016

Bei der AMAG sind vielfältige Ausbildungen möglich, von der kaufmännischen Berufsbildung über den Informatiker bis hin zur Detailhandelsfachfrau ist in mehr als zehn Lehrberufen für viele Interessen etwas dabei. Auch im Jahr 2016 dürfen wir wieder zahlreichen Lernenden zum erfolgreichen Abschluss gratulieren. Vor ihren wohlverdienten Ferien berichten uns einige Lehrabgänger in aller Kürze von ihren Erfahrungen.

Chantal Schneider (Detailhandelsfachfrau, Buchs ZH)

Die tägliche Herausforderung und die Abwechslung in der AMAG sind einfach toll. Ich liebe es, am Morgen aufzustehen und ohne Vorwissen an meinen Arbeitsplatz zu sitzen. Die AMAG hat viel für mich getan. So kann ich mit Stolz sagen: <<Ich arbeite bei der AMAG>>. Die Verantwortung, welche einem übertragen wird, ist gigantisch. So hat man das Gefühl, wichtig zu sein. Auch in einer grossen Firma.

Narek Sargsyan (Logistiker, Bioggio)

Der jährliche Lehrlingsausflug war immer sehr interessant und speziell. Ich habe bei der AMAG immer Unterstützung und Antworten auf meine Fragen bekommen. Besonders hat mir gefallen, dass ich allen Bereichen des Regionallagers Bioggio (Logistik, Shop, Transporte, Räderhotel) arbeiten konnte. Ich hatte auch einen sehr interessanten Tag in Buchs ZH im TLZ.

Francis Meshach (Logistiker, Buchs ZH)

Mein Lernerfolg wurde immer wieder kontrolliert. Ich lernte andere Kulturen kennen. Positives und Negatives wurde immer besprochen.

José Correia (Detailhandelsfachmann, Crissier) 

Zu allererst möchte allen danken, die mich während dieser drei Jahre unterstützten. Sicherlich gab es schwierige Momente, aber was ich in Erinnerung von dieser Ausbildung behalten werde ist die Art und Weise, wie man sich weiterentwickelt. Ich habe unglaublich viel gelernt in den drei Jahren. Ich erinnere mich noch an die ersten Wochen, als ich zu arbeiten begann und mich fragte, wie ich all diese Sachen über das Auto und die Ersatzteile lernen soll. Ich finde das System, dass alle Lehrlinge zu Beginn in der Logistikabteilung arbeiten eine gute Sache. Man lernt dabei, alle Teile korrekt herauszugeben und die Bestellungen richtig vorzubereiten. Die Tatsache, dass man abwechslungsweise am Schalter und im PCC arbeiten kann, ist ebenfalls ausgezeichnet, denn dies erlaubt den Lernenden eine Dienstleistung zu erbringen, ohne dabei direkten Kundenkontakt zu haben. Vielen Dank nochmals, dass ich diese Lehre absolvieren durfte und dabei nicht nur meine Kenntnisse in der Automobilbranche erweitern, sondern auch reifer werden und mich als Person weiterentwickeln konnte.

Lindrit Rudaku (Logistiker, Buchs ZH)

In meiner Lehrzeit habe ich gelernt was es heisst, einerseits hilfsbereit sein und Hilfe und Unterstützung anzubieten und andererseits auch Hilfe zu erhalten. Im Leben gibt es Ups and Downs. Ich habe Leute kennen gelernt, die sofort zu mir standen als sie merkten es geht ein bisschen abwärts. Gerade das macht unsere AMAG zu etwas ganz besonderem!

Luis da Silva (Logistiker EFZ Crissier)

Was ich besonders schätzte während dieser 3 Jahre war die gute Betreuung, wir erhielten eine ausgezeichnete Ausbildung. Man lernte allmählich, Verantwortung zu übernehmen. Die Stimmung im Betrieb war hervorragend, ein sehr wichtiger Faktor für mich, der wesentlich zu einer guten Ausbildung beiträgt.

Yves Froidevaux (Logistiker, Buchs ZH)

Ich fand die Lehre sehr toll, ich habe viel gelernt in diesen 3 Jahren. Auch habe ich gute Freunde gefunden, welche mir hoffentlich auch nach der Lehre erhalten bleiben. Was ich immer schön fand, wenn ein Lehrlingsausflug angekündigt wurde, diese Ausflüge sind sehr speziell, man lernt neue Personen kennen, Personen aus anderen Abteilungen oder sogar aus anderen Regionen. Die AMAG als Lehrbetrieb finde ich spitze, es wird sich um einen gekümmert, einem geholfen, man hat viele Räumlichkeiten, welche einem zur Verfügung stehen und das Arbeitsklima ist meistens sehr gut.

Hier finden Sie weitere Informationen zu unseren Ausbildungsberufen.

Aktuelles und Hintergründe aus der Welt des Autos. Jetzt abonnieren.

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu

Hinterlasse eine Antwort

0 Kommentare

Ähnliche Beiträge