Roadtrip zur Abenteuer & Allrad in Bad Kissingen

Über ein Jahr haben wir auf der kleinen indonesischen Insel Pulau Pef gelebt und gearbeitet. Nun sind wir wieder zurück in der Schweiz und schon wieder intensiv an der Planung unseres nächsten grossen Abenteuers. Ein Roadtrip um die Welt mit dem eigenen Fahrzeug. Die Abenteuer & Allrad Messe in Bad Kissingen kommt uns da gerade richtig. Nirgends sonst gibt es so viele Aussteller und geballtes Wissen zum Thema Abenteuer, Camping und Allrad auf einen Schlag. So starten wir mit dem VW Passat Alltrack zum Roadtrip durch Süddeutschland.

Genussvolle Tage mit Eröffnung des Weinfestes in Würzburg 

Auf dem Weg an die Abenteuer & Allrad in Bad Kissingen machen wir Halt in Würzburg. Zwei Nächte verbringen wir in einem Hotel und vor Ort werden wir vom Tourismusbüro unterstützt. So sehen wir in der kurzen Zeit viel von Würzburg und gewinnen einen schönen Einblick in diese gemütliche Stadt im Fränkischen Weinland. Würzburg ist uns sofort ans Herz gewachsen. Beim Spaziergang durch die Innenstadt bestaunen wir die schönen Gebäude mit viel kulturellem Hintergrund. Am besten gefallen uns jedoch die ausgelassene Stimmung und die gemütliche Gastwirtschaft. Kulinarisch werden wir mit der währschaften Fränkischen Küche und vorzüglichen lokalen Weinen verwöhnt. Würzburg ist eines der grössten Weinanbaugebiete in Deutschland. Am zweiten Abend in Würzburg ist die Eröffnung des Weindorfes. Das riesige Weinfest mitten in Würzburg lockt Tausende von Besuchern an. Natürlich nehmen auch wir sehr gerne teil. Am nächsten Morgen haben wir das Glück, die Residenz bei strahlend blauem Himmel zu besuchen. Die UNESCO Weltkulturerbe gelistete Anlage ist das kulturelle Wahrzeichen Würzburgs. Die Residenz bei traumhaftem Wetter zu sehen ist wirklich grossartig. Willst du mehr über Würzburg, die Sehenswürdigkeiten, die Restaurants und die Weinregion wissen? Auf unserem Blog Swiss Nomads findest du hilfreiche Würzburg Tipps.

Die Würzburger Residenz (Foto: Swiss Nomads)

 

Wahnsinnsstimmung an der Abenteuer & Allrad Messe in Bad Kissingen

Die Abenteuer & Allrad Messe in Bad Kissingen hat sich in den letzten Jahren zur grössten Messe der Welt für Allrad-Begeisterte entwickelt. Was gibt es besseres für die Vorbereitung auf unseren Roadtrip um die Welt. Nirgends sonst gibt es so viel geballtes Wissen zu den Themen Abenteuer, Allrad, Camping, Offroad und Reisen mit dem eigenen Fahrzeug. Rund 250 Aussteller, 55‘000 Besucher und 1‘800 Fahrzeuge im Camping Bereich lassen die Abenteuer & Allrad Messe zum unvergesslichen Erlebnis werden. Das Angebot auf der Messe ist riesig. Aussteller zeigen Allrad und Off-Road-Fahrzeuge, Quads und ATV’s, sowie Reisemobile und Caravans. Ausserdem gibt es ganz viele Ersatzteile und Zubehör, Outdoor und  Freizeit Equipment, Angebote aus dem Freizeit- und Reise-Markt sowie einen 4×4-Fahr-Parcours mit Wettbewerben und Probefahrten. Die Messe ist der absolute Wahnsinn. So viele Aussteller und Gleichgesinnte auf einem Gelände. Etwas vom interessantesten sind für uns all die Reisemobile in der Camp Area. Dort campen nämlich Reisende, die mit ihren Expeditionsmobilen bereits viele Teile der Welt auf dem Landweg entdeckt haben. Was für eine Inspiration für uns. Durch die Camp-Area zu schlendern ist genial. Die unglaubliche Vielfalt von Fahrzeugen aus nächster Nähe im täglichen Einsatz anzuschauen, ein Traum. Alles ist hier vertreten. Vom normalen PW wie unserem VW Passat Alltrack bis hin zum vierachsigen Armee LKW gleich neben uns. In der Camp Area fallen wir ziemlich aus dem Rahmen. Wir sind umringt von Toyota Land Cruisern, Land Rovern und riesigen LKW’s. Nichtsdestotrotz, der Passat Alltrack hat den schlammigen Untergrund einwandfrei gemeistert hat und auch das Schlafen im Fahrzeug ist bequem. Wir sind von der Messe begeistert und haben uns mit nützlichen Informationen und Ideen eingedeckt. Wenn du mehr wissen willst, schau mal auf dem Swiss Nomads Blog rein: Abenteuer & Allrad in Bad Kissingen.

Die Campingzone der Abenteuer & Allrad (Foto: Swiss Nomads)

 

Auf den Spuren der Deutschen Automobilgeschichte in Stuttgart

Nach einer weiteren Nacht auf der Camp Area der Abenteuer & Allrad Messe fahren wir weiter nach Stuttgart, wo wir eine Nacht im Hotel verbringen. Knapp zwei Tage sind natürlich nicht genügend Zeit alle Attraktionen der Stadt zu besuchen. Gleich nach Ankunft gehen wir in die Stadt und geniessen die regenfreien Stunden. Stuttgart hat tolle Bauten, vom Schloss bis zum modernen verglasten Museum, überall gibt es gemütliche Restaurants, vielen Einkaufsmöglichkeiten und auch riesige Baustellen des Bahnprojekts Stuttgart 21. Wetterbedingt entscheiden wir uns am nächsten Tag für den Besuch der beiden Automuseen von Porsche und Mercedes-Benz. Diese beiden Museen eignen sich sehr gut als Alternativprogramm für verregnete Tage. Die beiden Museen erzählen auf eindrückliche Weise die Firmengeschichte und vor allem das Mercedes-Benz Museum auch viel über die Entwicklung der Automobilindustrie im Generellen. Die beiden Automobilmuseen haben uns begeistert. Vor allem das Mercedes-Benz Museum vermittelt sehr viel über die Entstehung des Automobils. Wenn du mehr wissen willst, schau mal auf dem Swiss Nomads Blog rein.

Besuch des Porsche-Museums in Stuttgart (Foto: Swiss Nomads)

 

Gemütlicher Bummel durch die Gassen von Tübingen

Der letzte Stopp unseres Roadtrips mit dem VW Passat Alltrack ist die Universitätsstadt Tübingen am Neckar. Leider regnet es bei Ankunft heftig und so verschieben wir den Stadtbummel auf den Folgetag. Tübingen gefällt uns sehr gut und gerne würden wir mehr Zeit hier verbringen. Die Lage am Neckar mit der grünen Insel und der wunderschönen Baumallee, die verwinkelten Gassen, die schmucken Riegelhäuser, die wunderschönen Fachwerkbauten und die Gastfreundschaft laden zum verweilen ein. Leider ist schon der letzte Tag unseres Roadtrips durch Süddeutschland mit dem VW Passat Alltrack angebrochen. Nur ungern bringen wir heute den Alltrack zurück. Auf dem Weg zurück in die Schweiz besuchen wir noch die beeindruckende Burg Hohenzollern. Sie thront auf einem Hügel und ist schon von weitem zu sehen. Der Besuch der Burg ist ein Muss, wenn man in Tübingen ist.

Nun geht es aber zurück in die Schweiz. Der Süddeutschland Roadtrip war genial.  Wir haben tolle Eindrücke gesammelt und die Fahrt im VW Passat Alltrack total genossen. Der VW Passat Alltrack ist ausgesprochen bequem und das Fahrgefühl ist angenehm. Da wir schon seit längerem kein neues Auto mehr gefahren sind, waren wir sehr erstaunt über all die kleinen Helferlein, die einem bei einem modernen Auto unterstützen. Ein bisschen mulmig wurde uns, als wir auf der Camp Area plötzlich mitten im Schlamm gestanden sind und selbst Offroad-Fahrzeuge ins Schleudern kamen. Der Passat hat aber auch die Schlammpiste prima gemeistert und uns nicht im Stich gelassen. Wir sind praktisch über die rutschige Piste geschwebt. Der Name Alltrack trifft den Nagel auf den Kopf.

Jetzt auch abseits der Strassen erprobt: Der VW Passat Alltrack (Foto: Swiss Nomads)

Weitere Reisetipps und Inspirationen findest du auf: www.swissnomads.ch.

Aktuelles und Hintergründe aus der Welt des Autos. Jetzt abonnieren.

 

 

 

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu

Hinterlasse eine Antwort

0 Kommentare

Ähnliche Beiträge