Walliser Etappe der Grand Tour of Switzerland

In unserer neuen Etappe der Grand Tour of Switzerland erkundigen wir das Walliser Rohnetal von Raron nach Montreux.

Für die geplante Route der Grand Tour fahren wir das Wallis aus Zürich über den Furkapass an. Mit unserem heutigen Fahrzeug, einem Audi S4, macht diese Anfahrt über die Passstrasse natürlich besonders Spass.

Das Walliser Rohnetal

Bei der Anfahrt durch Visp erspähen wir bereits die ersten Rebberge. Unsere Strecke führt uns durch das Walliser Rohnetal. Und schon erreichen wir den ersten, offiziellen Start der heutigen Tour: Raron. Wir durchqueren das kleine Dorf auf der Kantonsstrasse, von welcher aus man einen guten Blick über die Talebene hat. Wir passieren Weinberge, einen Golfplatz, überqueren die Rohne und passieren zahlreiche Dörfer.

Bei Leuk fällt uns schon von weitem die grosse Satelliten-Anlage oberhalb des Dorfes ins Auge. Leuk lassen wir auf dieser Tour aus, denn wir wollen unser Highlight dieser Grand Tour of Switzerland in Angriff nehmen. Als nächstes Etappenziel steht Grimentz auf der Liste, welches mit seinem alten Dorfkern bestechen soll.

Blick ins Val d’Anniviers auf der Fahrt nach Grimentz

 

Besuch in Grimentz

Die Anfahrt zum Bergdorf Grimentz stellt sich als wunderschöne Bergfahrt heraus. Über eine Serpentinenstrasse fährt man hinein ins Val d’Anniviers. Grimentz erreicht nach ca. 30 Autominuten. Die Anfahrt macht Spass, näher zum Dörfchen hin sind die Strassen in den Kurven sogar mit Geranien geschmückt.

Die mit Geranien geschmückten Kurven vor Grimentz

 

Grimentz ist wirklich ein Highlight: Ein kleines Bergdorf mit autofreiem, alten Dorfkern mit unzähligen, wunderschönen Chalets. Die Restaurants am Dorfeingang laden zum Verweilen ein.

Die hübschen Chalets von Grimentz

 

Von Saillon über Aigle nach Montreux

Zurück im Rhonetal, welches von den Einheimischen auch Rottental genannt wird, fahren wir weiter durch Weinreben gesäumte Strassen nach Saillon. St. Léonard mit dem unterirdischen See lassen wir am heutigen sommerlichen Tag aus. Saillon präsentiert sich als ein Dörfchen mit historischer Altstadt, drapiert auf einen kleinen Hügel.

Sicht auf Saillon

 

Nächster Stopp unserer Grand Tour of Switzerland ist Saint-Maurice, wo wir an der schönen Abtei vorbeifahren, welche in der Grand Tour ebenfalls angepriesen wird. Wir begutachten diese nur von aussen, da wir noch Aigle besuchen. Dort erhaschen wir einen Blick auf das in Weinberge eingebettete Château d’Aigle.

Das Château d’Aigle inmitten von Weinbergen

 

Die letzte Strecke bringt uns ans Ziel unserer heutigen Grand Tour of Switzerland. Von Aigle gelangt man durch fruchtbare Landwirtschafts- und Weinanbaugebiete und durch kleine, malerische Dörfer über die Route du Simplon nach Montreux. Bei Villeneuve passiert man das Schloss Chillon, wo man auch noch einen Halt machen könnte. Wir fahren aber direkt weiter zu unserem Zielort Montreux. Die hübsche Stadt am Genfersee ist immer ein Besuch wert!

Aktuelles und Hintergründe aus der Welt des Autos. Jetzt abonnieren.

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu

Hinterlasse eine Antwort

0 Kommentare