Jeder der Schokolade mag, liebt auch Brownies. Die kleinen Küchlein kann man gut auch ohne Zucker und Mehl backen, ohne dass der Geschmack darunter leidet. Die besondere Backzutat dafür sind Bohnen. Hört sich erstmals komisch an, ersetzt das Mehl aber wunderbar und das Endergebnis schmeckt wie die klassische Version. Anstatt Zucker werden Süssungsalternativen wie Honig, Ahorn-, Agaven-, oder Kokosblütensirup verwendet. Das Endergebnis schmeckt wunderbar schokoladig und saftig und ist zudem figurfreundlich und proteinreich.

Zutaten für die Brownies ohne Zucker und Mehl

  • 1 Dose Kidney Bohnen (310 g Abtropfgewicht)
  • 90 g Agavensirup
  • 130 g Milch
  • 50 g Kokosöl
  • 80 g Haferflocken (oder andere Flocken)
  • 60 g Kakaopulver
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • 60 g Baumnüsse, grob gehackt
  • 50 g dunkle Schokolade (mind. 70% Kakao), grob gehackt

 

Zubereitung

  1. Backofen auf 180 Grad vorheizen (Ober- und Unterhitze). Backform mit Backpapier auslegen.
  2. Bohnen in Sieb mit Wasser spülen, gut abtropfen.
  3. Haferflocken in Standmixer zerkleinern. Kakaopulver, Backpulver, Natron und Salz dazugeben und mixen.
  4. Kokosöl, Milch, Sirup und abgetropfte Bohnen hinzufügen.
  5. Alles gut mixen und zerkleinern.
  6. Teig in eine Schüssel geben und Baumnüsse und Schokolade unter den Teig heben.
  7. In Form füllen.
  8. Ca. 25 bis 30 Minuten bei 180 Grad backen
  9. In der Form auskühlen lassen. Danach in Würfel schneiden und geniessen.

 

 

Weitere Rezepte für deine mobile Snackbox:

Müsliriegel

Apfel- und Bananenchips

Kichererbsensnack

Gesunde und vegane Nippons

Energy Balls

Es gibt noch keine Kommentare.