Das runde Gebäck aus Hefeteig mit einem Loch in der Mitte ist ein Klassiker unter den Kleinbackwaren. Bagels können mit salzigen und süssen Aufstrichen wie Frischkäse oder hausgemachter Konfitüre, mit Avocado-Mousse oder Trockenfleisch gefüllt werden – die Möglichkeiten sind endlos.

Rezept für Mini-Bagels

250g Dinkelmehl
1 Teelöffel Salz
165ml lauwarmes Leitungswasser
1 Teelöffel Olivenöl
1 Teelöffel Trockenhefe
Sesamkörner, Mohnkörner etc. zur Dekoration

Zubereitung

  1. Mehl und Salz in einer grossen Schüssel mischen und in der Mitte eine kleine Vertiefung machen. Anschliessend das Wasser und Olivenöl in die Vertiefung giessen und die Trockenhefe darüber streuen. Schüssel mit einem Küchentuch bedeckt 5 bis10 Minuten ruhen lassen.
  2. Teig mit einer Küchenmaschine oder von Hand kneten bis er weich, glänzend und elastisch ist. Falls der Teig zu klebrig ist, einfach ein bisschen Mehl dazu geben. Schüssel erneut mit einem Küchentuch bedecken und 60 bis 90 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen (Teig sollte um etwa das Doppelte aufgehen).
  3. Ofen auf 200 Grad vorheizen. Aus dem Teig etwa 10 bis 15 gleichgrosse Kugeln formen. Mit dem Zeigefinger oder einer Küchenkelle ein Loch in die Mitte der Kugeln formen. Das Loch ein bisschen grösser machen, da der Bagel beim Backen noch aufgeht.
  4. Pfanne mit gesalzenem Wasser aufkochen, Hitze reduzieren und köcheln lassen. Alle Bagels für etwa 1 Minute im heissen Wasser kochen lassen. Jetzt sehen sie aus wie unsere Finger nach einem heissen Bad.
  5. Bagels auf einem mit Backpapier belegten Blech wahlweise mit Sesam- oder Mohnkörnern bestreuen oder «nature» lassen. Im Ofen für etwa 10 bis 15 Minuten backen bis sie gold-braun sind.

En Guete!

Weitere Rezepte für deine mobile Snackbox:

Leichte Kokosmakronen
Ingwer-Shot mit Zitrone
Rohe Beeren-Macarons
Schokolade-Bananenbrot

Es gibt noch keine Kommentare.