Warum einen Müsliriegel selber machen? Weil man dann genau weiss, was es drin hat – insbesondere der Zuckergehalt lässt sich so steuern. Dieser selbstgemachte Müsliriegel enthält sättigende Haferflocken, feine Erdnussbutter, fruchtiges Apfelmus, Agaven-Dicksaft und die super gesunden Chia-Samen. Schnell gemacht und ebenso schnell verzehrt!

  • Zeit für die Zubereitung: ca. 20 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten für die Müsliriegel

  • 120 g Haferflocken
  • 20 gr. Kokosraspel
  • 20 gr. Amaranthpops
  • 3 Esslöffel Chia-Samen
  • 3 Esslöffel Apfelmus
  • 60 ml Agaven-Dicksaft
  • 4 Esslöffel Erdnussbutter
  • 1 Prise Salz

 

Zubereitung

  1. Backofen auf 180 Grad vorheizen, Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Chia-Samen mit Apfelmus mischen, stehen lassen.
  3. Haferflocken, Kokosraspel, Amaranthpops in einer Schüssel mischen.
  4. Chia-Apfelmus-Mix unter die trockene Masse geben, gut vermischen (evtl. von Hand etwas durchkneten).
  5. Erdnussbutter zusammen mit Agaven-Dicksaft in eine kleine Schüssel geben, im Wasserbad unter Rühren langsam erhitzen, bis die Erdnussbutter schmilzt. Salz dazu geben.
  6. Alles zur Haferflocken-Mischung geben und gut unterrühren. Es entsteht ein zäher Teig.
  7. Müsli-Masse auf Backblech geben und gleichmässig verstreichen (ca. 1 cm dick). Mit den Händen in eine rechteckige Form bringen.
  8. Teig gut andrücken und Oberfläche glattstreichen.
  9. Ca. 15 Minuten bei 180 Grad im Ofen backen, bis die Masse goldbraun ist.
  10. Vollständig auskühlen lassen.
  11. Mit einem scharfen Messer gleichgrosse Riegel schneiden.

Variante: 1 EL Kakaopulver untermischen und es ergeben sich Schokolade-Müsliriegel.

Haltbarkeit: in einer Dose gut verschlossen ca. 1 Woche.

 

Viel Spass beim Ausprobieren!

 

Weitere Rezepte für deine mobile Snackbox:

Kichererbsensnack

Gesunde und vegane Nippons

Energy Balls

Es gibt noch keine Kommentare.