Es eignet sich als Pausensnack, zum Brunch oder auch als Energielieferant für unterwegs: das Bananenbrot. Die Zubereitung ist mehr als einfach; jeder Backmuffel kann ohne grossen Aufwand selbst ein Bananenbrot herstellen.

Der Snack schmeckt wie ein grosser Muffin oder Kuchen. Das folgende Rezept der schokoladigen Variante ist zudem zuckerfrei und ohne Butter, so dass man ungeniert mehrere Stücke des Bananenbrots naschen darf.

 

Zutaten für das Schokolade-Bananenbrot

3 reife grosse Bananen
200 g Vollkornmehl
1 TL Zimt
1 Prise Salz
150 g Apfelmus (zuckerfrei)
3 TL Backpulver
2 Eier
50 g gehackte Baumnüsse
50 g Kakaopulver

 

 

 

Zubereitung Schokoladen-Bananenbrot

  1. Cakeform einfetten oder mit Backpapier auslegen. Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen
  2. Bananen schälen und mit einer Gabel zerdrücken. Bananenbrei mit Apfelmus und Eiern in eine Schüssel geben. Alles gut miteinander verrühren, bis die Masse schaumig ist. Salz daruntermischen.
  3. Mehl, Zimt, Backpulver und Kakaopulver in einer zweiten Schüssel mit einem Schwingbesen mischen.
  4. Mehl-Kakaomischung in die Bananenmischung einrühren. Nicht zu lange rühren, es müssen lediglich die trockenen mit den feuchten Zutaten vermengt werden.
  5. Zuletzt die gehackten Baumnüsse untermischen.
  6. Teig in die Cakeform füllen und mit einem Spachtel glattstreichen. Im vorgeheizten Backofen (in der Mitte) für ca. 45 Minuten backen.
  7. Tipp: Als Dekoration kann eine längs halbierte Banane vor dem Backen auf den Teig gelegt werden (Bananenhälfte gut eindrücken).

 

Viel Spass beim Ausprobieren und «en Guete»!

 

 

 

Weitere Rezepte für deine mobile Snackbox:

Müsliriegel

Apfel- und Bananenchips

Kichererbsensnack

 

 

Es gibt noch keine Kommentare.