Vor knapp drei Jahren haben Sandro und Alessia Mastroberardino die Geschäftsführung der Metzler & Co. AG von ihren Eltern übernommen. Die richtige Entscheidung zum richtigen Zeitpunkt. Dies sehen nicht nur die Zwillinge selbst so. Sondern auch ihre Eltern, Tino und Heidi Mastroberardino-Metzler. Genau wie die Eltern sind auch die Kunden und Geschäftspartner des Unternehmens glücklich darüber, dass Sandro und Alessia die Verantwortung im Familienunternehmen übernommen haben. Die Übergabe der Geschäftsführung geschah nicht von heute auf morgen, sondern wurde in einem sorgfältigen und überlegten Übergangsprozess vollzogen. So war es für niemanden eine Überraschung und weder langjährige Kunden, Geschäftspartner oder Lieferanten wurden vor den Kopf gestossen.

Familienunternehmen mit Herz

Auch wenn nun Sandro und Alessia das Geschäft führen, sind nach wie vor sämtliche Familienmitglieder mit viel Herzblut im Unternehmen dabei. Die Eltern unterstützen und beraten ihre Kinder heute wo und wann immer nötig. Die Verantwortung für die Führung und die strategische Ausrichtung des Unternehmens liegt aber ganz klar bei Sandro und Alessia. Die Zwillinge haben noch eine ältere Schwester. Svenja Mastroberardino ist zwar nicht operativ im Unternehmen tätig, ist jedoch seit anfangs 2020 im Verwaltungsrat des Unternehmens. Ihre wertvolle und ehrliche Aussensicht schätzen die Zwillinge ausserordentlich.

Die Zwillinge Sandro und Alessia Mastroberardino

Untereinander haben die Zwillinge die Aufgaben im Unternehmen nach Stärken und Interessen aufgeteilt: Alessia ist für sämtliche administrativen Aufgaben sowie für das Personalwesen im Unternehmen zuständig. Alessia absolvierte ihre KV-Lehre auf einer Bank und war anschliessend dort während mehreren Jahren angestellt. Als sich im Jahr 2008 aufgrund einer Vakanz die Chance bot ins Familienunternehmen einzusteigen, hat Alessia nicht lange gezögert. Während zwei Jahren hat sich Alessia in das Unternehmen und die Thematik eingearbeitet und berufsbegleitend einen Bachelor-Abschluss im «Textile Business Management» an der Textilfachschule absolviert.

Sandro kümmert sich, wie zuvor sein Vater, um die technischen Aspekte und um die Produktion. Er reist dazu in der Regel alle fünf Wochen zum eigenen Produktionsbetrieb in die Slowakei. Sandro ist gelernter Koch. Während des Militärdienstes hat er die Möglichkeit erhalten, die Verantwortung für die Ausbildung der Küchenchefs zu übernehmen. Nach einer Weiterbildung im Bereich Logistik war Sandro zudem für die gesamte Logistik der Rekrutenschule zuständig. Ähnlich wie Alessia, hat Sandro nicht lange gezögert, als sich im Jahr 2012 auch ihm die Chance bot, ins Familienunternehmen einzusteigen.

Auch Familienhund Joey leistet mit seiner Präsenz einen wichtigen Beitrag zum Unternehmenserfolg

Beide Geschwister betreuen und besuchen ihre Kunden und Lieferanten, und auch in den übrigen Angelegenheiten besteht ein reger Austausch. Wichtige Entscheidungen werden in Absprache gefällt. Alessia und Sandro harmonieren sehr gut miteinander. Das mag daran liegen, dass sie Zwillinge sind. Beide betonen mit einem Augenzwinkern auch die Wichtigkeit von separaten Büroräumlichkeiten in Balgach.

Innovation mit dem Anspruch auf Nachhaltigkeit

Die Metzler & Co. AG ist ein innovatives Textilunternehmen, das grossen Wert auf Nachhaltigkeit legt. Der eigene Produktionsbetrieb in der Slowakei bringt viele Vorteile. Seit der Inbetriebnahme im Jahr 2003 kann das Unternehmen die Fahrten in die Schweiz effizient mit eigenen Lastwagen und Mitarbeitenden steuern. Das heisst, es gibt keine halbleeren oder leeren Transporte und die Intervalle werden je nach Auslastung festgelegt. Die Metzler & Co. AG ist zudem auf höchstem Level STeP by OEKO-TEX zertifiziert. Diese Zertifizierung umfasst die dauerhafte Umsetzung umweltfreundlicher Produktionsprozesse, optimaler Arbeitssicherheit und sozialer Arbeitsbedingungen.

Smellproof Plus: Ein speziell entwickelter Stoff, der schlechte Gerüche aufnimmt, einschliesst und erst in der Waschmaschine wieder freigibt. Zudem ist der Stoff Schmutzabweisend. Weder Rotwein-, Ketchup- oder Ölflecken können dem Gewebe etwas anhaben und perlen einfach ab. Der Stoff besteht aus 100% Baumwolle und bietet einen hohen Tragekomfort.

Stretchcol: So bequem, dass man es nicht mehr ausziehen will. Der dehnbare Hemdkragen wurde im Jahr 2007 von Tino Mastroberardino erfunden und garantiert Wohlbefinden den ganzen Tag. Eine unsichtbar bleibende Dehnzone sorgt für Komfort, wenn nicht auf die Krawatte verzichtet werden möchte oder kann.

Schnell reagiert und sofort umgesetzt. Die Stoffmasken entsprechen der Empfehlung der Nationalen COVID-19 Science Task Force, sind hydrophob, haben einen antimikrobiellen Effekt – und sehen gut aus!

Die «Mass-Bar»: Der Kunde kann sein Hemd anhand der Komponenten vor Ort selbst zusammenstellen. Der Kunde erhält nicht nur ein massgefertigtes und qualitativ hochwertiges, sondern auch ein komplett individuelles Hemd.

Dank ihrer flachen Hierarchien und der flexiblen Organisationsstruktur kann die Metzler & Co. AG Ideen schnell in die Tat umsetzen. Bei ihrer neuen Stoffmaske sind zwischen der ursprünglichen Idee, dem ersten Designentwurf bis hin zur Produktion des ersten Prototypen keine 24 Stunden vergangen. Das hauseigene Atelier im Erdgeschoss sowie die eigene Produktion in der Slowakei machen diese schnellen Reaktionszeiten und die grosse Flexibilität des Unternehmens möglich. Davon kann beispielsweise ein Bräutigam auf der verzweifelten Suche nach einem passenden Hemd zwei Wochen vor der Hochzeit profitieren, aber auch alle anderen Kunden und Partner schätzen diesen Service.

Passt wie die Faust auf das Auge. Das diesjährige Gewinnerauto des Family Business Awards, der VW ID.3 1ST, wird die Metzler & Co. AG von nun an emissionsfrei und dynamisch auf ihrem Weg begleiten. Wir wünschen eine gute und sichere Fahrt.

Kurzportrait Metzler & Co. AG 

Preisverleihung Family Business Award 2020 (Video auf Deutsch)

Es gibt noch keine Kommentare.