Die connected car Lösung von autoSense nimmt Fahrerinnen und Fahrern mühsame Arbeiten ab. Die App zeichnet beispielsweise die Fahrten und deren Distanz auf. Der Pendlerabzug bei den Steuern ist ein Kinderspiel, denn die Einträge lassen sich in der App kategorisieren. Im Falle einer Panne sieht der Fahrer auf dem Smartphone, welches Problem eingetreten ist. Sofort in die Garage oder einfach einen Termin vereinbaren? Das lässt sich viel schneller abschätzen. Mühsames nachschlagen im Handbuch ist nicht mehr nötig.

autoSense verwandelt fast jedes Auto zum connected car und integriert diverse Partnerdienstleistungen in der App.

autoSense integriert zahlreiche Partnerdienstleistungen rund um das Auto. Fahrerinnen und Fahrer finden alles, was sie brauchen, einfach, bequem und zentral gespeichert.

Der wahre Mehrwert liegt in den Partnerdienstleistungen

Richtig vernetzt ist das eigene Auto aber erst mit den attraktiven Zusatzdienstleistungen von Partnern. autoSense weist zum Beispiel AMAG Kunden rechtzeitig an, ihren Servicetermin zu vereinbaren. Diesen können sie direkt über die App buchen. Neue Partner kommen laufend hinzu. Bei ausgewählten Tankstellenbetreibern finden autoSense Kunden mühelos die nächste Tankstelle mit freien Zapfsäulen und buchen den Betrag über die hinterlegte Kreditkarte ab. Versicherungen bieten künftig massgeschneiderte Produkte an und belohnen sicheres Fahrverhalten. Auch die Parkplatzsuche wird in Zukunft in der connected car App autoSense vereinfacht. Schon vor der Ankunft weiss der Lenker, welches Parkhaus noch freie Plätze hat. 

Einfache Installation

Fast alle Fahrzeuge mit Jahrgang 2004 und jünger werden ganz einfach zum connected car. Der Adapter wird in die On-Board-Diagnose(OBD)- Schnittstelle eingesteckt. In der App stehen den Nutzern danach wertvolle Informationen zu gefahrenen Kilometern, Tempo, Beschleunigung, Lenkbewegungen, Bremsmanövern, Problemen und Vielem einfach aufbereitet zur Verfügung.

Die Installation von autoSense ist ganz einfach. Der Adapter wird an der OBD-Schnittstelle eingesteckt und übermittelt bis zu 20'000 Codes.

Der Adapter kann in fast allen Fahrzeugen eingesteckt werden und übermittelt wichtige Daten an die App des Fahrers.

Datenschutz ist ein zentrales Anliegen

Datenschutz und -sicherheit wird bei autoSense grossgeschrieben. Der Adapter speichert keine Daten. Zudem ist es nicht möglich, über den Adapter befehle an das Auto zu geben. Das ist ein wichtiger Sicherheitsfaktor, denn Hacker können so keine Kontrolle über das Fahrzeug übernehmen.

Sämtliche Daten werden in der Cloud sicher gespeichert, die dazugehörigen Personendaten aber sind lokal in der Schweiz gesichert. Sollte also die Cloud gehackt werden, kann der Dieb Fahrten- und Fahrzeugdaten abrufen, kann diese aber keiner Person zuordnen.

Die autoSense Nutzer entscheiden selber, welche Partnerdienstleistungen sie integrieren. Jeder Kunde bestimmt, mit welchen Firmen er welche Daten teilt. Wenn die Versicherung das Fahrverhalten nicht analysieren soll, aktiviert man bspw. diesen Dienst einfach nicht.

autoSense in ausgewählten Filialen kaufen

Die AMAG und Swisscom beteiligen sich je hälftig am Joint Venture. Die Partner ergänzen sich optimal mit ihrem Know-How und Vertriebsnetz. Der Adapter ist deshalb in allen AMAG Betrieben und auf autosense.ch erhältlich. Demnächst wird dies auch in anderen Betrieben möglich sein. Mit Wi-Fi-Hotspot kostet autoSense 99 Franken, ohne diese Möglichkeit 69 Franken.

 

Mehr zu Technologie und Innovation in der Autobranche erfahren.

Es gibt noch keine Kommentare.