«Handy in die Tasche»: Wenn das Smartphone im Strassenverkehr über Leben und Tod entscheidet

  • 0
  • 443

Die Unfallstatistiken zeigen es klar: Der Griff zum Smartphone im falschen Moment spielt bei schweren Verkehrsunfällen zunehmend eine entscheidende Rolle. Speziell bei den 16- bis 24-Jährigen gefährdet der Smartphone-Gebrauch im Verkehr nicht nur die eigene Sicherheit, sondern auch die der anderen. Deshalb richtet die Stiftung RoadCross Schweiz seit Juni dieses Jahres eine Präventionskampagne mit dem Titel «Handy in die Tasche» vornehmlich an die Generation der «Mobile Natives».

Kerstin Waldkircher Donnerstag, 05. August 2021

«Der Mensch ist kein Vernunftwesen»

Tobias Mirsch stiess im Januar 2021 zum AMAG Innovation & Venture LAB. Nur zwei Wochen bevor der Bundesrat die Home...

  • 0
  • 524
Claudia Isler Dienstag, 15. September 2020

Metzler & Co. AG gewinnt den Family Business Award 2020

Der Family Business Award wurde in diesem Jahr zum neunten Mal verliehen. Der Preis zeichnet ein besonders nachhaltig handelndes Schweizer...

  • 0
  • 1740
Jasmin Anselmi Freitag, 06. September 2019

Frauen in der Arbeitswelt – Wandel oder Stagnation?

Wie steht es in der Entwicklung der Frauen in der Arbeitswelt? Müsste die Frauenquote – gerade auch auf Kaderniveau –...

  • 0
  • 1915