MEM-Passerelle 4.0 – eine mögliche Antwort auf die Konsequenzen der Digitalisierung auf den Arbeitsmarkt

  • 0
  • 121

Die Digitalisierung betrifft praktisch die gesamte Schweizer Wirtschaft. Für Hans Hess, Präsident Swissmem, stellt der digitale Wandel eine Chance dar, der aber gleichzeitig alle Branchen und Firmen herausfordert. Mithilfe der MEM-Passerelle 4.0 soll diesem Wandel Rechnung getragen werden, um auch weiterhin wettbewerbsfähig bleiben zu können. Wie diese Herausforderungen angegangen werden sollen, erläuterte Hans Hess am AMAG Impuls Frühstück im AMAG Audi Center Luzern.

Emina Custo Dienstag, 13. November 2018

Begleite die zehnjährige Morena am Nationalen Zukunftstag

Am 8. November 2018 fand der Nationale Zukunftstag statt. Mädchen und Jungen wechseln die Seiten und lernen auch Arbeitsfelder kennen,...

  • 0
  • 518
Der «Schnuppibus» fällt mit seinen knalligen Farben sofort auf.
AMAG Blog-Team Freitag, 17. August 2018

Der «Schnuppibus» rollt los

Sechs Lernende der AMAG Kloten haben einen alten VW T3 zum «Schnuppibus» verwandelt. Schülerinnen und Schüler können sich an vielen...

  • 0
  • 1550
Emina Custo Mittwoch, 15. August 2018

Wie bewerbe ich mich richtig?

Jedes Jahr werden Zehntausend Lehrstellen in der Schweiz ausgeschrieben, davon über 200 bei der AMAG. Wie man das Bewerbungsschreiben gestaltet...

  • 0
  • 1603
Valentina Rohner, Automobilmechatronikerin im 1. Lehrjahr, beim Ausbau einer Antriebswelle
Christine Emch Mittwoch, 23. Mai 2018

AMAG Lernende im Fokus: Valentina Rohner

Valentina Rohner ist bei der AMAG Lernende im 1. Lehrjahr als Automobilmechatronikerin. Für unser Porträt erzählt sie vom Tagesablauf in...

  • 0
  • 957
Roswitha Brunner Dienstag, 16. Juni 2015

Duales Bildungssystem: vom Erfolgsmodell zum Auslaufmodell?

Die Schweiz hat im Verhältnis zum benachbarten Ausland kaum Jugendarbeitslosigkeit, Lehrstellen ermöglichen den Eintritt in die Berufswelt. Das duale Bildungssystem...

  • 0
  • 847