Lieber Dr. AMAG

Meine Garage hat mir gesagt, dass ich dringend den Zahnriemen austauschen lassen müsse, da sonst der Motor kaputtgehen könnte. Wie kann es sein, dass ein Stück Kunststoff den ganzen Motor kaputt machen kann?

Liebe/r Fragesteller/in

Vielen Dank für deine Frage. Vom Material her betrachtet ist der Zahnriemen ein scheinbar unwichtiges Teil. Seine Rolle jedoch ist elementar. Damit der Motor präzise läuft, braucht es eine mechanisch exakte Steuerung zwischen der Kolbenbewegung und den einzelnen Ein- und Auslassventilen im Motor. Für genau diese Steuerung ist der Zahnriemen (oder Steuerkette, je nach Motor) verantwortlich. Angetrieben durch die Kurbelwelle, ist der Zahnriemen über Umlenkrollen und einem Spannelement mit der Nockenwelle verbunden. Während die Kurbelwelle also für die Kolbenbewegung verantwortlich ist, sorgen die Nockenwellen für die Öffnung und Schliessung der Ein- und Auslassventile im Motor. Damit der Motor überhaupt läuft, müssen einerseits die Ventile zur richtigen Zeit geöffnet beziehungsweise geschlossen werden und gleichzeitig der Kolben oben oder unten sein. Für diese Koordination sorgt der Zahnriemen. Bei den meisten Motoren wird zusätzlich die Kühlmittelpumpe und teilweise auch die Kraftstoffpumpe durch diesen Riemen angetrieben.

Der Zahnriemen ist ein Band mit kleinen «Zähnen» auf einer Seite und besteht, wie du erkannt hast, zu einem grossen Teil aus Kunststoff. Dadurch ist es ein sogenanntes Verschleissteil, das regelmässig ausgetauscht werden muss, da es mit der Zeit unter anderem «spröde» werden und reissen kann. Deshalb ist es sehr wichtig, dass der vom Hersteller vorgegebene Serviceintervall eingehalten wird und der Riemen regelmässig in einem Markenpartnerbetrieb überprüft wird. Auch wenn ein Aggregat am Zahnriemen, wie die Wasser- oder Kraftstoffpumpe, defekt ist, kann der Riemen dadurch kaputtgehen.

Dies kann schwerwiegende Folgen haben: Diese Steuerung, zwischen den Kolbenbewegungen und den Ein- und Auslassventilen fällt dann weg. Dann kann der Motor entweder gar nicht mehr erst starten oder stellt während der Fahrt ab. Schlimmstenfalls blockiert der Motor, wenn die Kolben an den Ventilen im Zylinderkopf anstehen, weil diese Teile ohne diese Steuerung des Zahnriemens nicht mehr aufeinander abgestimmt sind. Das bedeutet dann einen Motorenschaden, was sehr teuer werden kann. Wenn also der Zahnriemen reissen sollte, bleibt nichts anderes, als Totalmobil zu rufen. Damit das gar nicht erst passiert, solltest du regelmässig eine Kontrolle machen lassen und den Termin zum Ersetzen nicht weiter hinauszögern.

 


Weitere Artikel zum Thema

Dr. AMAG: Motor überhitzt – was nun?

Dr. AMAG: Wie funktioniert die Müdigkeitserkennung im Auto?

Dr. AMAG: Wie werden Elektrobikes transportiert?

Dr. AMAG: Wie müssen Haustiere im Auto gesichert werden?

Dr. AMAG: Wie misst das Auto die Aussentemperatur?

Dr. AMAG: Wie überprüfe ich den Reifendruck?

Dr. AMAG: wie fülle ich Motorenöl nach?

Dr. AMAG: Welche Verkehrsregeln sind 2019 neu?

Dr. AMAG: Fahren Elektroautos im Winter nicht?

Dr. AMAG: Wann muss ich die Nebelscheinwerfer einschalten?

Dr. AMAG: Wie wird ein Autositz repariert?

Dr. AMAG

Auf dem Blog der AMAG beantwortet «Dr. AMAG» Fragen rund ums Automobil. Beispielsweise von der Sitzpflege über den Transport von Haustieren bis hin zum Verhalten bei Pannen.

Hast Du eine Frage an Dr. AMAG? Bitte sende sie an: social.media@amag.ch

Es gibt noch keine Kommentare.